Meves aktuell

 

Wie sollte es auch anders sein? Kinder, die hierzulande noch in einigermaßen normalen Verhältnissen aufwachsen, werden nun mit ihren entsetzten Eltern und Großeltern von den Berichten vom Krieg in der Ukraine mehr oder weniger täglich überschwemmt. In den Augen der Mütter steht dann oft die blanke Furcht vor einer Ausweitung des Krieges. Und die Kinder sind mit Berichten der brennenden Gebäude und der zerschossenen Ruinen auf dem Bildschirm konfrontiert. Dazu dann noch all die Unsicherheiten beim Umgang mit dem Virus Corona. Schauergeschichten auch hier gehen durch die Wohnzimmer mit und ohne neue Lockdown-Drohungen. Wie wirkt sich das alles auf die Kinder aus? Gehen alle diese Berichte an ihnen ungestört in kindlicher Unbefangenheit vorüber? Aus den vielen Hilferufen, die mich immer noch erreichen, kann ich die Vermutung ableiten, dass viele unserer Kinder - wenn auch altersentsprechend verschieden - von all den bedrohlichen Berichten in ihrer Seele keineswegs unbeeindruckt, ja sogar nicht unbeeinflusst bleiben: Schulphobien, Einschlafstörungen, vor allem aber auch das nächtliche Aufschreien, ein uns Praktikern als Pavor nocturnus bekanntes Symptom, kommen bei mir immer öfter per Mail als elterliche Klagen an. Allerdings lässt sich auch hier nicht mit leichtfertiger Absolutheit meinen, besonders nächtliche Unruhe sei grundsätzlich ein Niederschlag der Außensituation. Kleinkinder z. B. haben in den ersten beiden Lebensjahren grundsätzlich Schwierigkeiten, sich an einen Tag-Nacht-Rhythmus der Eltern anzupassen. Je schwieriger die Geburt, umso größer ist die Sehnsucht nach totaler Mutternähe, um nur ein Beispiel zu nennen. Das hat mit dem Pavor nocturnus nichts gemein. Denn bei diesem steht - nach meiner Erfahrung in langjähriger Feldarbeit - immer ein schwer ängstigender Traum im Hintergrund. Das Kind träumt, dass es von mächtigen Ungeheuern bedroht wird und dadurch Flucht, Not und Tod erlebt. Hier muss also scharf getrennt werden zwischen dieser einen Ursache und vielen anderen Ursachen, z. B. dem Zahnen bei den Halbjährigen im Kleinkindalter. Aber bei den meisten Kindern, die mit einem echten Pavor nocturnus verschreckt aufwachen, steht, wie gesagt, ein Traum im Mittelpunkt. Deshalb kommt das nächtliche Aufschrecken häufiger eher in den Jahrgängen vor, in denen anhand ihrer Lebenserfahrung schon ein Stück weit das Bewusstsein ausgereift ist. Deswegen zeigt sich auch, dass sich der echte Pavor nocturnus bei Grundschulkindern meist mit realistischeren Inhalten füllt als bei den Kindern im Kleinkindalter. Bei diesen hat der Trauminhalt fast immer symbolischen Charakter.

Vielleicht ist es sinnvoll, für beide Fälle ein Beispiel zu bringen: Mindestens einmal in der Woche zwang der fast dreijährige Paul in der Nacht die Familie zum Aufwachen. Und nachdem er aus einer Art Schockstarre durch Anrufe herausgeholt worden war, sagte er jedes Mal: „Hat mich doch wieder gebeißt.“ Die Mutter holte sich Rat, weil ihr das völlig unverständlich war, denn sie hatten im Umfeld vielerlei Hunde, die freundlich mit ihm umgingen. Aber wenn die Mutter das Kind darauf am Morgen ansprach, sagte es energisch kopfschüttelnd: „Er ist böse, hat Maul und Augen und große Zahn.“ Die Aufgabe des Therapeuten besteht jetzt also darin herauszufinden, wofür dieser Höllenhund im Seelenleben des Dreijährigen symbolisch steht. Wo begegnet er in seinem Alltagsleben einer mächtigen Figur, die eine solche Bedrohung in ihm auslöst? Meistens lässt sich das dann mit Elternberatung doch schnell herausfinden und hier die Therapie ansetzen. In diesem Alter lässt sich aber auch diese familiäre Last ziemlich rasch dadurch beseitigen, dass man mit dem Kind ein Rollenspiel macht: „Ich bin jetzt du, sei du mal der Höllenhund.“ Im Spiel lasse ich mich von diesem angreifen. Ruhige Nächte folgten. Provozierte Wehrhaftigkeit kann also bei Kleinkindern den Pavor nocturnus verschwinden lassen. Sie fühlen sich nicht mehr hilflos und damit wird auch das Symptom überflüssig.

Bei Kindern im Grundschulalter ist das schon sehr anders. Hier lässt sich, besonders auch bei Mädchen, dieser Schreck in der Nacht auch schon einmal direkt ansprechen. Nachdem man als Therapeut ein Vertrauensverhältnis aufgebaut hat, darf man in diesem Alter schon einmal fragen: „Was hat dich denn in der letzten Zeit so tief erschreckt, dass du Angst kriegtest, du müsstest sterben?“ Die dem Therapeuten anvertraute Antwort des Kindes ist dann meist schon ein weiterführender Hinweis. Die Seele gesunder Kinder sucht so in der Nacht in direkter Abwehr berechtigte reale Furcht zu verarbeiten.

Ein zweiter Fall soll das belegen: Ein achtjähriges Mädchen träumte immer wieder, dass ein riesiger Lastwagen mit feurigen Lichtern auf es zurase und es überfahre. Es erklärte mir dann aber auch: „Das habe ich jetzt so oft geträumt, dass ich nun schon mittendrin überlege, dass ich hinterher ja doch nicht tot bin.“ Die Mutter war sehr korpulent und führte in der Familie ein sehr bestimmendes Regiment. Mehr als einige Stunden mit dem Ziel einer Stärkung des Selbstwertgefühls des Mädchens und einige aufklärende Gespräche mit der im Grunde so bemühten Mutter ließen das nächtliche Symptom auf Nimmerwiedersehen verschwinden.

Ja, es träumen zwar heute in der Nacht wirklich mehr Kinder als früher ihre Befürchtungen heraus. Aber die Ursache der Angst aufzudecken, bleibt doch oft eine Sache des Therapeuten. Deren Palette ist groß: Halloween kann ebenso einen Pavor nocturnus hervorrufen wie - gar nicht mehr selten - ein sexueller Missbrauch, wie das Trauma nach einem Unfall oder der Eindruck nach einem Kriegsbericht im Fernsehen. Auf jeden Fall muss den Eltern vermittelt werden, dass Kinderseelen grundsätzlich verstörbar sind und es deshalb sinnvoll ist, die elterlichen Ohren dafür geduldig aufzuhalten; denn eindringliches direktes Nachfragen kann lange vergeblich bleiben.

Glücklicherweise haben wir hierzulande nun ja noch allerschönsten Frieden. Jetzt im Frühling mit den Kindern die Natur in Anspruch zu nehmen und die Familie auch durch ein intensiviertes Gebetsleben immer wieder in den Schutz unseres allmächtigen Gottes zu stellen, das ist aktuelle Hoffnung verheißende Elternaufgabe

 

 

 

------------------------------------------

                                                                                                              Christa Meves

 

 

 

 

 

 

 


Impressum:
Christa Meves, Albertstraße 14, 29525 Uelzen, Tel: 0581-2366, 
E-Mail: email@christa-meves.de, Website: www.christa-meves.de

 

Frühere Meves Aktuell Ausgaben, die Sie sich herunterladen können

pavor nocturnus - Eltern sollen auf Ihre Kinder achtern - besonders in Zeiten von Covid und Ukraine
2022-5 Meves Aktuell Mai 2022.pdf
PDF-Dokument [50.2 KB]
Krankheit und Sucht - Vorsorge in der Familie
2022-4 Meves Aktuell April 2022.pdf
PDF-Dokument [61.5 KB]
Mutter und Kind gehören zusammen
2022-2 Meves Aktuell Februar 2022.pdf
PDF-Dokument [52.2 KB]
Ausblick auf ein ganzes Jahr
2022-1 Meves Aktuell Januar 2022.pdf
PDF-Dokument [44.9 KB]
Wer nie sein Brot in Tränen aß
2021-12 Meves Aktuell Dezember 2021.pdf
PDF-Dokument [24.0 KB]
Woher dann die Engel nehmen?
2021-11 Meves Aktuell November 2021.pdf
PDF-Dokument [53.3 KB]
Die wichtige Rolle des Vaters in der Familie
2021-10 Meves Aktuell Oktober 2021.pdf
PDF-Dokument [39.8 KB]
Der Regenbogen - Symbol aus der Bibel
2021-09 Meves Aktuell September 2021.pd[...]
PDF-Dokument [52.9 KB]
Zeitfenster im Entwicklungsgang des Menschen
2021-08 Meves Aktuell August 2021.pdf
PDF-Dokument [50.8 KB]
Verfrühungen und Übertreibungen in der Sexualaufklärung mit einer neuen wissenschaftlichen Erkenntnis zu widerlegen
2021-06 Meves Aktuell Juni 2021.pdf
PDF-Dokument [54.2 KB]
Sprachlos vor Entsetzen über die Steigerung verwirrender Entwicklungen in der Gesellschaft
2021-07 Meves Aktuell Juli 2021.pdf
PDF-Dokument [54.7 KB]
Schulabbrecher in Zeiten von Corona
2021-05 Meves Aktuell Mai 2021.pdf
PDF-Dokument [63.7 KB]
Auch in Corona Zeiten ist die Nähe der Kinder zur Mutter dringend notwendig
2021-04 Meves Aktuell April 2021.pdf
PDF-Dokument [54.1 KB]
Eine schärfere Strafverfolgung bei sexuellem Kindesmissbrauch ist gefordert
2021-03 Meves Aktuell März 2021.pdf
PDF-Dokument [57.4 KB]
Impftermine für die älteren in der Gesellschaft ?
2021-02 Meves Aktuell Februar 2021.pdf
PDF-Dokument [45.4 KB]
Gedanken zum Jahreswechsel 2021
2021-01 Meves Aktuell Januar 2021.pdf
PDF-Dokument [44.3 KB]
Mütter heute - mit dem Untertilel "entwertet, beraubt, vergessen"
2020-12 Meves Aktuell Dezember 2020.pdf
PDF-Dokument [46.7 KB]
Störungen bei Jugendlichen und deren Vorgeschichte
2020-11 Meves Aktuell November 2020.pdf
PDF-Dokument [41.1 KB]
Buchvorstellung: "Die verlorenen Generation" von Gabriele Kuby
2020-10 Meves Aktuell Oktober 2020.pdf
PDF-Dokument [43.4 KB]
Coronavorschriften und Kinderwohl
2020-09 Meves Aktuell September 2020.pdf
PDF-Dokument [61.4 KB]
Hierarchische Anordnungen sind in jeder Institution
2020-08 Meves Aktuell August 2020.pdf
PDF-Dokument [46.4 KB]
Kinder und Familien früher und heute
2020-07 Meves Aktuell Juli 2020.pdf
PDF-Dokument [54.9 KB]
Wesentliche Symptome im Kindesalter
2020-06 Meves Aktuell Juni 2020.pdf
PDF-Dokument [53.6 KB]
Chance für unsere Kinder und Eltern in der Zeit von Corona
2020-05 Meves Aktuell Mai 2020.pdf
PDF-Dokument [42.7 KB]
Corona Pandemie - Offenbarung Johannes
2020-4 Meves Aktuell April 2020.pdf
PDF-Dokument [46.2 KB]
Alte Wunden - Neue Schäden - Helmut Kentler
2020-3 Meves Aktuell Maerz 2020.pdf
PDF-Dokument [60.9 KB]
Großelternschaft kommt neu in Schwung!
2020-02 Meves Aktuell Februar.pdf
PDF-Dokument [39.8 KB]
Zum Jahresbeginn: Die Familie
2020-01 Meves Aktuell Januar.pdf
PDF-Dokument [44.5 KB]
Kommentar Vortrag Manfred Spitzer - unser Kindergeneartion
2019-12 Meves Aktuell Dezember 2019.pdf
PDF-Dokument [69.9 KB]
Eine Gesellschaft, die die Mutter abschafft, schafft sich selbst ab!
2019-11 Meves Aktuell November 2019.pdf
PDF-Dokument [57.3 KB]
pummelige Kinder im Grundschulalter
2019-09 Meves Aktuell September 2019.pdf
PDF-Dokument [55.4 KB]
Wolfgang Leisenberg: Die verbo(r)gene Wirklichkeit
2019-08 Meves Aktuell August 2019.pdf
PDF-Dokument [64.5 KB]
Transkinder
2019-08 Meves Aktuell August 2019.pdf
PDF-Dokument [64.5 KB]
Therapieverbot Homosexualität
2019-07 Meves Aktuell Juli 2019.odt
Open Office Writer [27.1 KB]
Buchempfehlung „Die Apokalypse“
2019-06 Meves Aktuell Juni 2019.pdf
PDF-Dokument [64.1 KB]
Probleme mit ADHS
2019-05 Meves Aktuell Mai 2019.pdf
PDF-Dokument [73.5 KB]
Grundschulpädagogik in der Krise
2019-04 Meves Aktuell April 2019.pdf
PDF-Dokument [67.6 KB]
"Kitafrei"
2019-03 Meves Aktuell März 2019.pdf
PDF-Dokument [65.7 KB]
Legalisierung Canabis
2019-02 Meves Aktuell Februar 2019.pdf
PDF-Dokument [65.4 KB]
Verpflichtung - unbedingt mit der Mode zu gehen ?
2019-01 Meves Aktuell Januar 2019.pdf
PDF-Dokument [57.3 KB]
Gedanken zum bevorstehenden Weihnachtsfest
2018-12 Meves Aktuell Dezember 2018.pdf
PDF-Dokument [64.0 KB]
Anorexia nervosa
2018-11 Meves Aktuell November 2018.pdf
PDF-Dokument [57.0 KB]
Buchempfehlung: Gerdsen, Peter: Das Imperium des Guten, Gutmenschen im Lichte des Neuen Testaments
2018-10 Meves Aktuell Oktober 2018.pdf
PDF-Dokument [64.0 KB]
Buchempfehlung: Josef Kraus: 50 Jahre Umerziehung. Die 68er und ihre Hinterlassenschaften
2018-09 Meves Aktuell September 2018.pdf
PDF-Dokument [47.2 KB]
Familientrennung verhindern
2018-08 Meves Aktuell August 2018.pdf
PDF-Dokument [40.2 KB]
Demokratie und Wahrheit in Deutschland
2018-07 Meves Aktuell Juli 2018.pdf
PDF-Dokument [97.7 KB]
Der prägenden Einfluss der ersten Kinderjahre
2018-06 Meves Aktuell Juni 2018.pdf
PDF-Dokument [89.9 KB]
Kinder suchen nicht Döner sondern Liebe
2018-05 Meves Aktuell Mai 2018.pdf
PDF-Dokument [103.4 KB]
Die Erfolge der Petitionen
2018-04 Meves Aktuell April 2018.pdf
PDF-Dokument [57.0 KB]
Entfaltungsbedingungen in Elternhaus und Schule
2018-03 Meves Aktuell März 2018.pdf
PDF-Dokument [12.4 KB]
Frühkindliche Erfahrungen
2018-02 Meves Aktuell Februar 2018.pdf
PDF-Dokument [23.9 KB]
Studie Fettleibigkeit
2018-1 Meves Aktuell Januar 2018.pdf
PDF-Dokument [66.7 KB]
Eine neue kleine Schrift von Christa Meves
2017-12 Meves Aktuell Dezember 2017.pdf
PDF-Dokument [53.1 KB]
Das dritte Geschlecht
2017-11 Meves Aktuell November 2017.pdf
PDF-Dokument [61.8 KB]
Meinungsmache in den Medien
2017-09 Meves Aktuell September 2017.pd[...]
PDF-Dokument [59.5 KB]
Isa Vermehrens Tagebücher
2017-10 Meves Aktuell Oktober 2017.pdf
PDF-Dokument [65.3 KB]
Der Film im Fernsehen: Mona krigt ein Baby
2017-08 Meves Aktuell August 2017.pdf
PDF-Dokument [64.8 KB]
Hamburg G20 - wie konnte es dazu kommen
2017-07 Meves Aktuell Juli 2017.pdf
PDF-Dokument [60.0 KB]
Kinder und Smartphone
2017-06 Meves Aktuell Juni 2017.pdf
PDF-Dokument [59.7 KB]
Studie "Mentale Veränderung des Menschen
2017-05 Meves Aktuell Mai 2017.pdf
PDF-Dokument [9.9 KB]
US-Präsident Donald Trump macht ernst bei der Verfolgung von Pädophilen-und Kinderschänderringen
2017-03 Meves Aktuell März 2017.pdf
PDF-Dokument [72.7 KB]
Die Oxytocinforschung ist in Hochform
2017-02 Meves Aktuell Februar 2017.pdf
PDF-Dokument [62.3 KB]
50 Jahre Öffentlichkeitsarbeit Christa Meves
2017-01 Meves Aktuell Januar 2017.pdf
PDF-Dokument [64.6 KB]
Nüchterne Rückkehr zur Realtität ?
2016-11 Meves Aktuell November 2016.pdf
PDF-Dokument [8.1 KB]
"Aufmerksamkeit des Bürgers" im Hinblick auf den sexuellen Missbrauch von Kindern?
2016-05 Meves Aktuell Mai 2016.pdf
PDF-Dokument [64.0 KB]
Der Tic - was bedeutet dies
2016-05 Meves Aktuell April 2016.pdf
PDF-Dokument [91.9 KB]
Stillen ist wesentlich
2016-02 Meves Aktuell Februar 2016.pdf
PDF-Dokument [68.0 KB]
Die Zeichen im Weltgeschehen heute - was bedeuten sie ?
2016-01 Meve s Aktuell Januar 2016.pdf
PDF-Dokument [62.6 KB]
Terror in Paris - Die Familie und die WERTE Gesellschaft
2015-11 Meves Aktuell November.pdf
PDF-Dokument [55.5 KB]
Shell Studio über Lebenseinstellung der Jugendlichen
2015-11 Meves Aktuell November.pdf
PDF-Dokument [55.5 KB]
Vorlesen ist der erfolgreichste Bildungsfaktor
2015-09 Meves Aktuell September 2015.pdf
PDF-Dokument [59.6 KB]
Sexueller Missbrauch
2015-08 Meves Aktuell August 2015.pdf
PDF-Dokument [57.0 KB]
Nutzung der digitalen Medien durch Kinder
2015-07 Meves Aktuell Juli zwei 2015.pdf
PDF-Dokument [64.2 KB]
Smartphone und Computer - Hirnforscher Prof.M. Spitzer rüttelt wach
2015-07 Meves Aktuell Juli 2015.pdf
PDF-Dokument [83.3 KB]
Gender Mainstream
2015-06 Meves Aktuell Juni 2015.pdf
PDF-Dokument [44.6 KB]
Aggression
Der Flugzeugabsturz
2015-04 Meves Aktuell April 2015.pdf
PDF-Dokument [67.9 KB]
Danke für die Glückwünsche zu meinem Geburtstag
2015-03 Meves Aktuell März 2015.pdf
PDF-Dokument [73.2 KB]
Sexualkundeunterricht
2014-10 Meves Aktuell Oktober.pdf
PDF-Dokument [48.4 KB]
Genderismus an den Schulen
2014-09 Meves Aktuell September.pdf
PDF-Dokument [44.4 KB]
Petition, bitte unterstützen
2014-07 Meves Aktuell Juli 2014.pdf
PDF-Dokument [53.6 KB]
Ursachen der Kriminalität
2014-06 Meves Aktuell Juni 2014.pdf
PDF-Dokument [55.3 KB]
Bericht aufgedeckter lückenloser Wahrheit des SPIEGEL (Nr. 8/ 2014, S. 124)
2014-03 Meves Aktuell März.pdf
PDF-Dokument [52.8 KB]
Manifest zur Festigung der Familie
2014-02 Meves Aktuell Februar.pdf
PDF-Dokument [57.1 KB]
LSBTTI im Bildungsplan 2015 vom Land Baden-Württemberg
2014-01 Meves Aktuell Januar 2014.pdf
PDF-Dokument [50.0 KB]
Deutscher Schulbuchpreis an Weihbischof Prof. Dr. Andreas Laun
2013-10 Meves Aktuell Oktober.pdf
PDF-Dokument [51.6 KB]
Gesetzwidriger Fehlweg
Meves aktuell August 2013.pdf
PDF-Dokument [99.6 KB]
Argumentationshilfe zur Familienauflösung
2013-07 Meves Aktuell Juli.pdf
PDF-Dokument [57.3 KB]
Padophilie
2013-06 Meves Aktuell Juni 2013.pdf
PDF-Dokument [60.3 KB]
Gesetzentwurf Therapie
2013-04 Meves Aktuell April.pdf
PDF-Dokument [80.8 KB]
Drei Themen: Sexismus - Plagiate - Die Pille danach
2013-02 Mewes Aktuell Februar 2013.pdf
PDF-Dokument [46.7 KB]
Gedanken zum Doktortitel
2013-1 Meves Akturell Januar.pdf
PDF-Dokument [50.5 KB]
Weihnachten
Meves Aktuell 2 Dezember 2012.pdf
PDF-Dokument [73.1 KB]
Themenwoche: "Leben mit dem Tod"
Meves Aktuell Dezember 2012.pdf
PDF-Dokument [54.8 KB]
Kuby: Die globale sexuelle Revolution
Meves Aktuell November 2012.pdf
PDF-Dokument [56.8 KB]
Das entwürdigende Getue um das Betreuungsgeld
Meves Aktuell September 2012.pdf
PDF-Dokument [49.8 KB]
Tagung Burg Rothenfels "Freundeskreis Christa Meves"
Meves Aktuell Juli 2012.pdf
PDF-Dokument [55.6 KB]
Das Betreuungsgeld
Meves Aktuell Juni 2012.pdf
PDF-Dokument [52.8 KB]
Mewes Aktuell April 2012
Mewes Aktuell April 2012.pdf
PDF-Dokument [50.4 KB]
Neue Forschungserbebnisse
Meves Aktuell Februar 2012.pdf
PDF-Dokument [53.1 KB]
Meves Aktuell Januar 2012.pdf
PDF-Dokument [54.2 KB]
Meves Aktuell Dezember 2011.pdf
PDF-Dokument [53.9 KB]
MEVES AKTUELL November 2011.pdf
PDF-Dokument [60.3 KB]
Die Natur in uns selbst will bewältigt sein
Meves Aktuell Okt 2011.pdf
PDF-Dokument [55.4 KB]
Norwegischer Mordfall
Meves Aktuell August 2011.pdf
PDF-Dokument [66.3 KB]
Frühe Prägungen
Meves Aktuell April 2011.pdf
PDF-Dokument [59.3 KB]
Epigenetik: frühe Stressfolgen
MevesAktuell März2011.pdf
PDF-Dokument [77.5 KB]
Verfrühte Sexualerziehung
Meves Aktuell Januar 2011.pdf
PDF-Dokument [72.0 KB]